embed embed share link link comment comment
Ein Video einbinden close
Teilen Sie Dieses Video close
bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
embed testen
Video bewerten embed
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...
Tags für dieses Video tags
rate rate tags tags related related lights lights

The Green Hornet – die grüne Hornisse kehrt zurück

Die grüne Hornisse – the Green Hornet ist nach vielen Jahren wieder da. Alte Erinnerungen werden wach. Der Superheld kämpft wieder gegen das Böse.

Die grüne Hornisseist nach vielen Jahren wieder da. Alte Erinnerungen werden wach. So spielte inder frühen amerikanischen TV-Serie, Bruce Lee die Rolle des Butlers. Zudembesitze ich noch heute das alte Spielzeug-Modell des schwarzen Chrysler CrownImperial (Black Beauty). Entsprechend groß war also die Vorfreude.

Handlung: Ähnlich wie im Original muss der reiche undunnütze Playboy Britt Reid nach dem plötzlichen Tod seines Vaters als Verlegerder Tageszeitung Daily Sentinels einspringen. Dabei lerne er auch Kato kennen,ein begnadeter, karatekämpfender Mitstreiter, der die Rolle des Butlersübernimmt. Gemeinsam starten Sie die Bekämpfung der Unterwelt als maskiertesSuperheld-Team „The Green Hornet“. Der Film hat besonders am Anfang großeSchwierigkeiten in die eigentliche Story einzusteigen. Besonders derHauptdarsteller Seth Rogan scheint dabei absolut fehlbesetzt. Dabei hat erselbst das Drehbuch geschrieben und den Film produziert. Vielleicht wärenGeorge Clooney oder Vince Vaughn doch die bessere Wahl gewesen, die im Vorfeldfür die Hauptrolle im Gespräch waren.

Doch auch Oscar-Preisträger Christoph Waltz, der wieder als Filmbösewichtauftritt (Filmname: Chudnofsky), kann seine Klasse nicht wirklichausspielen. Ähnlich geht es Cameron Diaz, die als Sekretärin nie wirklich in der Storyankommt und häufig durch eine seltsame Mimik auffällt. Dafür glänzt der Butlerin seiner Rolle. Er baut irrwitzige Waffen und Fahrzeuge, glänzt in tollenKampfszenen und ist der eigentliche Superheld. Dabei erinnert die Rolle des Butlers stark an denNamensvetter aus dem „Rosaroten Panther“, der eine ähnliche Rolle einnahm. Aucheine Anspielung an Bruce Lee gibt es im Film. Witzig.Fazit

Fazit: Sowie die Eingangsgeschichte etwas umständlich erzählt ist unddie „grüne Hornisse“ zum Einsatz kommt, nimmt der Film Fahrt auf. Witzige Stunts,irre Verfolgungsjagden sorgen für eine vergnügliche Form eines Fantasyfilms,auch wenn es immer wieder unnötige Längen in der Geschichte gibt. Am Ende gibtes dann ein actionsreiches Finale, das nochmals alle Register der Stuntkunstzieht. Doch mehr bietet der Film dann auch nicht. Das Besondere fehlt imgesamten Film, zumal die Dialoge doch sehr bieder daherkommen. Aufgrund derwirklich interessanten Idee, die hinter dem Superhelden steckt und demStaraufgebot an Schauspielers hätte einfach mehr kommen müssen. Da hilft auchnicht die 3D-Kinofassung. Hier gibt es bessere Vertreter des Genres.

Weitere Informationen bei Amazon: The Green Hornet [Blu-ray]

Ähnliche Beiträge

  • Keine ähnlichen Beiträge vorhanden
banner ad

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>